Die besten Tipps bei Blasenentzündung

Den Unterleib warm halten

Den Unterleib warm halten

Sobald sich erste Anzeichen der Blasenentzündung bemerkbar machen – also zum Beispiel Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen oder krampfartige Unterleibsschmerzen – sollte auf ausreichend Wärme geachtet werden. Halten Sie den Unterleib zum Beispiel mit einer Wärmflasche oder einem Kirschkernkissen warm. Viele empfinden es auch als angenehm, einen Schal um den Nierenbereich zu schlingen. Ebenfalls empfehlenswert: Eine Heublumenpackung aus der Apotheke.
HEUMANN Blasen- und Nierentee: Das pflanzliche Arzneimittel bei Blasenentzündung

HEUMANN Blasen- und Nierentee: Das pflanzliche Arzneimittel bei Blasenentzündung

Als pflanzliches Arzneimittel eignet sich HEUMANN Blasen- und Nierentee (in der Apotheke) nicht nur, um Erreger aus dem Körper zu spülen. Dank der hochdosierten Kombination aus Goldrutenkraut und Birkenblättern unterstützt der Arzneitee auch den Heilungsprozess: Die Schmerzen werden gelindert und die Entzündung wird bekämpft. Tipp: Bei den ersten Anzeichen einer Blasenentzündung 3-5 Tassen pro Tag!
Unterstützend: Viel trinken

Unterstützend: Viel trinken

Während einer Durchspülungstherapie ist grundsätzlich auf viel Flüssigkeit zu achten. Experten raten, bei einer Blasenentzündung mindestens 2-3 Liter pro Tag zu trinken. Am besten über den Tag verteilt zusätzlich zu einem geeigneten Arzneitee viel Wasser zu sich nehmen – so kommen Sie bei einer Blasenentzündung noch schneller über den Berg.
Blase regelmäßig entleeren

Blase regelmäßig entleeren

Auch wenn es bei einer Blasenentzündung sehr unangenehm sein kann – die regelmäßige und vollständige Entleerung der Blase ist wichtig. Denn beim Wasserlassen werden die Erreger aus dem Körper ausgespült. Je mehr Sie trinken und je häufiger Sie die Toilette aufsuchen, umso besser.
Blasenentzündung: Wann zum Arzt?

Blasenentzündung: Wann zum Arzt?

Sollten sich die Beschwerden nach spätestens 5 Tagen trotz Selbstmedikation nicht gebessert haben, ist ein Arzt aufzusuchen – meistens ist dann eine Antibiotika-Gabe notwendig. Dasselbe gilt bei Fieber oder Verfärbungen/Blut im Urin. Grundsätzlich sollten Schwangere, Diabetiker und Patienten mit Herz- oder Nierenkrankheiten bei Blasenentzündung den Arzt konsultieren. Im Zweifelsfall gilt: Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Produkte:Heumann Arzneitees

Heumann Bronchialtee

Heumann Bronchialtee
SOLUBIFIX® T

  • lindert den Hustenreiz & löst den Krampf beim Husten
  • löst den Schleim & befreit die Atemwege
  • hemmt Entzündungen
Heumann Magentee

Heumann Magentee
Soluvetan®

  • wirkt Blähungen entgegen
  • lindert krampfartige Beschwerden
  • regt den Gallenfluss an