Blasenentzündung: Diagnostik

Blasenentzündung: Diagnostik In manchen Fällen ist das Anlegen einer Urinkultur notwendig.

Ein Arztbesuch ist vor allem bei Fieber und Blut im Urin wichtig. Auch bei wiederholt auftretenden Blasenentzündungen sollte ein Arzt für eine genaue Diagnostik aufgesucht werden. Die Urinuntersuchung ist dabei der erste Schritt.

Urintest bei Blasenentzündung

Anschließend an das ausführliche Anamnese-Gespräch mit dem Arzt wird in der Regel ein Urintest durchgeführt.

Konkret wird eine in der Arztpraxis abgegebene Urinprobe mithilfe eines Harnstreifentests untersucht. So können verschiedene Stoffe nachgewiesen werden, die auf einen Harnwegsinfekt hindeuten. Als Abbauprodukt von Bakterien spricht Nitrit zum Beispiel für eine bakterielle Infektion. Auch der Nachweis von weißen Blutkörperchen, Schleim oder abgestorbenen Zellresten kann auf eine Blasenentzündung zurückzuführen sein.

In einigen Fällen – etwa bei einer Schwangerschaft oder auch gehäuft auftreten Harnwegsinfekten – kann eine noch gründlichere Untersuchung des Urins notwendig werden. Das Anlegen einer Urinkultur kann Aufschluss über Anzahl und Art der Bakterien geben. Auf Basis dieser Erkenntnisse können dann Antibiotika noch zielgerichteter verordnet werden.

Weitere Untersuchungsmethoden

  • Blutuntersuchung (Untersuchung auf Entzündungsmarker)
  • Endoskopische Blasenspiegelung (Zystoskopie)
  • Ultraschalluntersuchung der Harnwege (Ermittlung anatomischer Veränderungen der Niere und der Harnwege)
  • Restharnbestimmung (Rückschluss auf mögliche Entleerungsstörung) und Harnflussmessung
  • Miktionszystogramm (Röntgenuntersuchung mithilfe eines Kontrastmittels)
  • Untersuchung einer Gewebeprobe (Biopsie)

Blasenentzündung – und nun?

Wurden Bakterien als Auslöser der Entzündung identifiziert, wird der Arzt in der Regel Antibiotika verordnen. Eine Blasenentzündung in der Schwangerschaft erfordert grundsätzlich eine Antibiotikatherapie.

Spezielle pflanzliche Arzneimittel wie HEUMANN Blasen- und Nierentee (rezeptfrei in der Apotheke) haben sich als sinnvolle Therapieergänzung bewährt. Dank der hochdosierten pflanzlichen Wirkstoffgemische wird so nicht nur das Ausspülen der Erreger gefördert, sondern auch der Heilungsprozess unterstützt.

Weitere Produkte:Heumann Arzneitees

Heumann Bronchialtee

Heumann Bronchialtee
SOLUBIFIX® T

  • lindert den Hustenreiz & löst den Krampf beim Husten
  • löst den Schleim & befreit die Atemwege
  • hemmt Entzündungen
Heumann Magentee

Heumann Magentee
Soluvetan®

  • wirkt Blähungen entgegen
  • lindert krampfartige Beschwerden
  • regt den Gallenfluss an